Biografie - Thursday Evening - Die Rockband aus dem Cuxland

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biografie

Über uns

Die Band Thursday Evening besteht seit dem Frühjahr 2008.
Genau genommen muss man sagen, dass sich Thursday Evening aus zwei sehr unterschiedlichen Vorgängerbands heraus entwickelt hat, die im Endeffekt keinen direkten Bezug zueinander hatten. Zunächst war die Formation ''DR. JAG'', die in den 1990igern als Geschwaderband des MFG 3 in Nordholz ansässig war. In dieser Band muckten Reiner, Timmi und später auch Georg zusammen und man riss gemeinsame Auftritte im Rahmen von Waschhallen- oder Geschwaderfesten vor recht großem Publikum ab. Um die Jahrtausendwende löste sich ''DR. JAG'' jedoch auf.

Zum anderen basieren die Ursprünge von Thursday Evening auf der direkten Vorgänngerband "p.street44'", die Ende 2001 als damals noch namenloses Schulprojekt an den BBS Cuxhaven ins Leben gerufen wurde. Von Beginn an spielte Andreas in der Combo Gitarre und Bass. Ende 2005 hatte die Band dann ein erstes stabiles Bandgefüge zusammen. Man absolvierte gemeinsame Auftritte im Rahmen interner Veranstaltungen und nannte die Formation ''p.street44".

2005 wurde endlich ein Drummer "aus Fleisch und Blut" gefunden: Timmi! Und dieser wiederum brachte einen Sänger namens Reiner mit ins Spiel!
2006 stießen Jenny und David zur Band hinzu. Bis Sommer 2007 probte man als neunköpfige Formation. Im Juli 2007 spielte die Band zwei Auftritte im Rahmen des Tags der Niedersachsen. Hierbei stellte der Gig am Sonntag auf der großen ffn-Bühne als Abschlussband der Veranstaltung ein echtes Highlight dar. Knapp 2 ½ Stunden Auftritt vor einem begeisterten Publikum.
Am 18. August 2007 folgte mit dem Auftritt im Rahmen des Open Ship 2007 in Cuxhaven dann leider die Abschiedsvorstellung von ''p.street44''. Aus Studien- bzw. Ausbildungsgründen verließen zwei Gitarristen die Band. Sängerin Madeleine und unser Keyboarder schlugen neue musikalische Wege ein.

Die restlichen Bandmitglieder (Jenny, Reiner, David, Timmi, Andreas) muckten weiter und konnten im Frühjahr 2008 mit Georg (Reiners und Timmis altem Haudegen aus ''DR. JAG''-Zeiten) einen neuen Keyboarder in der Band begrüßen. Zu diesem Zeitpunkt war jedoch allen Bandmitgliedern bewusst, dass man unter anderen Rahmenbedingungen und unter anderem Bandnamen weitermachen wollte.


Ein neuer Probenraum wurde relativ rasch gefunden und aufgrund der Tatsache, dass man regelmäßig Donnerstagsabends probt(e), entwickelte sich der neue Bandname Thursday Evening!

Im August 2008 stieß "Metalhead" Robert als neuer Leadgitarrist zur Band dazu. Nach nur dreimaligem Rehearsal wurde er vom Rest der Truppe ins kalte Wasser geworfen und musste am 17. August 2008 beim Open-Ship-Auftritt sofort mit auf die Bühne. Augenscheinlich hatte er einen Mordsspaß bei diesem Gig, denn nach dem Auftritt mussten ihm die restlichen Bandmitglieder sein Grinsen aus dem Gesicht ''meißeln''!

2011, nach zwei erfolgreichen Jahren mit tollen Gigs, verließ Sängerin Jenny die Band, da sie - beruflich bedingt - nur noch sehr wenig Zeit für Thursday Evening aufwenden konnte. Damit verließ wieder ein liebgewordener Teil die TE-Crew.

Die Auftritte im Kalenderjahr 2011 waren zum überwiegenden Teil sehr erfolgreich. Thursday Evening' muckten u.a. als Vorband der Bremer AC/DC-Coverband "Hells Balls" die Hermann-Allmers-Halle, spielten - einen mehr als verregneten Gig - zum Auftakt des Duhner Wattrennens, rockten beim Hansefest den Kurpark und beim Sahlenburger Watt'n Fest den Strand, ließen im August die Kugelbakehalle erbeben und beendeten ihr musikalisch mehr als erfolgreiches Jahr im Rahmen von ''Op no Dös 2011''.

Im September 2011 stieß - über eine Internetanzeige - Sängerin Martina zur Band. Um das musikalisches Repertoire weiterhin breit zu halten und unseren Frontmann Reiner bei längeren Auftritten zu entlassten war die Verpflichtung von ''Muddi'' (Martina) eine gut Entscheidung.
Ende 2011 kam Unruhe in die Band, da Leadgitarrist Robert aufgrund seiner Ausbildung und einer anderen musikalischen Ausrichtung die TE-Crew verließ. Somit stand die Band unter Zugzwang einen neuen Gitarristen zu präsentieren, da der Gig bei der Rocknacht 2012 des MC-Kuhlenfelde bereits gebucht war. Wie es der Zufall so will kam auch hier wieder das Internet zur Hilfe.

Über eine Kleinanzeige auf der Homepage des Musikhaus Thomann nahm Andreas Anfang Dezember 2011 den Kontakt zu unserem Gitarristen Reinhard auf. Wie sich herausstellte, wohnt dieser zufällig um die Ecke und hat enormen Bock auf Rockmusik! Veni, vidi, vici!!!


Im Dezember 2011 stieß ''Bandpraktikantin'' ;-) Ica zur TE-Crew. Ähnlich wie Martina mit eine klasse Stimme gesegnet, blieb sie uns aber nur Übergangsweise bis in den Spätsommer 2012 erhalten!

2012 spielten Thursday Evening' sechs Gigs in teilweise unterschiedlichen Besetzungen. Bei beiden ''Rock im Kurpark''-Veranstaltungen half uns Ex-Saitenquäler Robert nochmals dankenswerter Weise aus, da unser etatmäßiger Gitarrist Reinhard nicht im Lande weilte. Der zweite Hansefest-Auftritt war leider auch der offiziell letzte Gig für unser langjähriges Bandmitglied David. Ihn zog es beruflich von der Nordseeküste weg. Seine letzten Songs muckte er mit uns auf dem Buttfest 2012.

Das Jahr 2013 bracht zunächst Kontinuität in die Band. Zwar hatte Thursday Evening in diesem Jahr nur drei Livegigs, jedoch hatte man endlich wieder einmal Zeit für intensive gemeinsame Bandproben. Zudem ließen einige private "Dämpfer" innerhalb der Band auch nicht viel mehr Zeit für weitere Gigs zu.

Im September 2013 mussten wir leider das "Abhandenkommen" unseres letzten weiblichen Bandwesens hinnehmen. Unsere Muddi musste aus beruflichen Gründen die Segel auf der MS-Thursday-Evening streichen.
Also wird/wurde als reine Fünfer-Herrencombo weitergemacht. Als rein männliches Unternehmen wird der Kahn in Zukunft auch weiterhin hart am Rock 'n' Roll-Wind kreuzen.

Im Jahr 2014 spielte Thursday Evening sieben Gigs unter anderem beim Duhner Wattrennen und beim Hanse- sowie Buttfest. Das Jahr 2014 war richtig schön und hat allen viel Freude bereitet ... bis uns die Nachricht erreichte, dass am 31. Dezember 2014 unsere Lieblingsbühne mitsamt Kurparkhalle abgebrannt sei!
En voilà une belle merde!
Nun mussten/müssen wir uns intensiv nach anderen Auftrittsmöglichkeiten umorientieren!

Das Jahr 2015 war für die Band mit nur drei Gigs recht beschaulich. Im Mittelpunkt des Jahres standen daher die intensive Pflege des Repertoires und das Einbinden neuer Bühnentechnik.


2016 lief die Bandmaschine wieder etwas mehr auf Touren. Neben dem alljährlichen Fischerfest und Duhner Wattrennen muckte Thursday Evening zum allersten Mal den vollbesetzten Saal der Kurverwaltung und spielten ein - leider nur sehr mäßig besuchtes - Benefizkonzert zugunsten des Kinderhospiz Cuxhaven-Bremerhaven in Otterndorf. Zudem wurde der erste reine TE-Clubgig in Janjas Musikbar in Cuxhaven absolviert. Watt'n Spaß!!! Leider musste dann die abschließende Veranstaltung "Rock den Herbst" im Kursaal aufgrund von Planungsproblemen des Veranstalters gecancelt werden. "Ohne Worte"

Anfang 2017: Zack, die nächste Hiobsbotschaft. Gitarrist Reinhard kündigte äußerst kurzfristig seinen Austritt aus der Band an, um in Zukunft andere musikalische Wege einzuschlagen. Und das mitten in der Endplanung der Saison 2017! Bis auf die Veranstaltung "Rock den Frühling" im Saal der Kurverwaltung - die bereits unterschrieben war - mussten wir erst einmal alle geplanten Gigs canceln. Zudem ging die Suche nach einem neuen Sixstringer los. Wir checkten in der Folge einige Kandidaten an, aber irgendwie wollte niemand so recht passen. Bis Jörn bei uns aufschlug und sofort passte, musikalisch wie auch menschlich. Er musste sofort ins kalte Wasser springen und nach 1,5 gemeinsamen Proben am 29. April erstmalig mit Thursday Evening die Bühnenbretter entern. Und es lief wahnsinnig gut und hat enormen Spaß gemacht. Der Kursaal war voll und die Frau Oberschwester mit ihrem Chirurgenteam hat ordentlich die Hütte gerockt (Insider).

Ab jetzt segeln wir also wieder zu fünft mit unserem neuen Gitarristen Jörn hart am Wind. Sodann, wir sehen uns im Herbst 2017!
And that's the story so far ... rock on!!!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü